Regionalistisch, unabhängige und pragmatisch

57 – Die Partei der Mosellothringer wurde 2015 als einzige regionale Partei gegründet, die die Sonderinteressen der Einwohner des Moseldepartements wahrnimmt.

 

Unsere Partei  steht für eine dezentrale Politik: Politische Entscheidungen müssen so bürgernah wie möglich getroffen werden, und die Bürgerinnen und Bürger müssen die Möglichkeit haben, diese zu beeinflussen. Deswegen fordern wir einen Bundesstaat.

 

Auf dieser Grundlage setzt sich 57 – Die Partei der Mosellothringer dafür ein, dass die Menschen in unserer Region die Chance haben, hier zu arbeiten und gut zu leben. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Umsetzung einer regionalen Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik.

Eine Region Elsass-Lothringen als Teil eines frz. Bundesstaates

57 – DIE PARTEI DER MOSELLOTHRINGER plädiert für eine Regionalisierung im föderalistischen Sinne und für eine Übertragung von normativen Kompetenzen (insbesondere im Bereich Bildung und Kultur) an die Gebietskörperschaften sowie für eine Erhebung von eigenen Steuern für die Region.

Im Hinblick darauf fordern wir eine Gebietskörperschaft Elsass-Lothringen mit Sonderstatus außerhalb der Region GrandEst.

.

Bewahrung und Förderung unserer Besonderheiten

Als unabhängige und pragmatische regionalistische Partei– frei von übergeordneten Bindungen und Ideologien – setzen wir uns für das Wohl und die Entwicklung in Mosellothringen ein.

Die kulturelle Vielfalt muss gesichert werden. Besondere Berücksichtigung gilt den Interessen der deutschsprachigen Bevölkerung, ihren Einrichtungen und Vereinen, aber wir setzen uns für alle Einwohner Mosellothringens ein, egal ob französisch- oder deutschsprachig und unabhängig von ihrer Herkunft. Die kulturelle Vielfalt hat einen Mehrwert, der besser genutzt werden soll, und die Zweisprachigkeit soll unbedingt befördert werden. Das elsässisch-lothringische Lokalrecht ist sowohl ein Teil unserer Identität als auch ein effizientes Instrument im Wirtschaftsleben und in manchen Bereichen des Arbeits- und Sozialrechts. Zur Sicherung dieses in seinem Bestand mittelfristig gefährdeten Rechts befürworten wir seine Umwandlung in ein selbständiges Landesrecht.

Europaoffenheit

Für 57 – Die Partei der Mosellothringer muss sich die europäische Integration gerade in den Grenzregionen bewähren. Unsere Partei orientiert ihre Politik eng an der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklung unserer Grenzregion und fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Lothringen und seinen deutschen bzw. luxemburger Nachbarn. So können wir wichtige neue Impulse in die Politik in Lothringen einbringen – beispielsweise in der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Bildungspolitik.

Unsere Heimatregion hat großes Potenzial! Gemeinsam können wir dieses Potenzial herausarbeiten und für viele Menschen nutzbar machen.

Fernsehbericht über unsere neueste Plakatkampagne