Spendenaufruf für die Gräber der im Lager Tambow gestorbenen Zwangssoldaten

Der Verein “Pélerinage Tambov” startet eine Spendenaktion zur Erhaltung der Massengräber des Lagers Tambow in Russland, wo 1.300 Elsass-Lothringer Zwangssoldaten begraben sind.

Zwischen 1942 und 1945 haben 134.000 Elsässer und Lothringer die Zwangseinziehung zur Wehrmacht erlebt. Etwa 30 % davon wurden getötet oder vermisst. Es gab 30.000 Verletzten und 10.000 Kriegsinvaliden. 16.000 unserer Soldaten gerieten in sowjetische bzw. jugoslawische Kriegsgefangenschaft und 3.000 bis 6.000 von ihnen starben an Erschöpfung, Hunger oder Krankheit.

Eine Spendenaktion wurde gerade vom Verein ” Pélerinage Tambov ” gestartet, der alle zwei Jahre Reisen nach Russland mit elsässischen und lothringischen Familien organisiert. Die  nächste Reise wird nämlich vom 22. bis 30. August 2018 stattfinden.

Im Rahmen der Erinnerungskultur wird der Erlös der Spendenaktion der Finanzierung der Pflege und Instandhaltung der Massengräber dienen, die im Laufe der Zeit auseinanderfallen.

Wer spenden möchte, kann einen Scheck an folgende Adresse senden

Pélerinage Tambov

c / o Mme Dietrich

21, Rue des Vignes

F-67110 Reichshoffen

bzw. seinen Spendenbetrag auf folgendes Konto des Vereins ” Pélerinage Tambov ” überweisen:

IBAN 76 1027 8015 1300 0135 9624 527            BIC: CMCIFR2A

Einen Rundfunk-Bericht von France Bleu über diesen Spendenaufruf in frz. Sprache können Sie hier abrufen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung !